Selbsthilfegruppe

Saar-Pfalz

                         Notfallmanagement                                  

                      Notfallausweis                                                               

 

                          Notfalltasche mit Inhalt                                                         



Gurtpolster für: Auto, Rucksack, Koffer u.ä.



Notfallaufkleber Größe 10x10 cm

oberes weißes Feld: hier bitte die Erkrankung (z.B.Morbus Addison) eintragen

unteres weißes Feld: hier bitte eintragen WO sich das Notfallset befindet (z.B. im Handschuhfach)


 

 

                                                                                                                              


Aufkleber für die Hülle der Krankenversicherungskarte






SOS-Kapsel mit Notfallaufkleber

ca. 5cm groß und wasserdicht, passend für 2x HC-Tabletten oder 1xHC-Zäpfchen






Bezugsquellen

Notfallausweis und Hülle mit Aufkleber für die Krankenversicherungskarte sind über das Netzwerk für Hypophysen- und Nebennierenerkrankungen e.V. (www.glandula-online.de) zu beziehen.


Gurtpolster:  www.adrenals.eu


Notfallaufkleber und SOS-Kapseln habe ich für unsere Gruppe entworfen und können bei mir (Birgit Wilms) angefragt werden.








Mittlerweile ist die Diagnose Morbus Addison auch bei den Rettungsdiensten bekannt. Daher wird im Notfall auch nach oben genannten Richtlinien gehandelt.


Wichtig zu wissen:                                                                                                                 Die Notärzte spritzen entweder Prednisolon oder Dexamethason.                            Beide Medikamente sind gebrauchsfertig!


Da unsere Hydrocortison-Ampulle NICHT gebrauchsfertig ist, wird diese vom Notarzt auch nicht angewendet.


In (Notdienst)-Praxen, welche auch am Wochenende Dienst haben, dürfen Sie Ihre HC-Notfallampulle mitbringen. Die Ärzte vor Ort dürfen Ihnen diese Spritze verabreichen.