Selbsthilfegruppe

Saar-Pfalz

                         Notfallmanagement                                  

                      Notfallausweis                                                               

 

                          Notfalltasche mit Inhalt                                                         



Gurtpolster für: Auto, Rucksack, Koffer u.ä.



Notfallaufkleber Größe 10x10 cm

oberes weißes Feld: hier bitte die Erkrankung (z.B.Morbus Addison) eintragen

unteres weißes Feld: hier bitte eintragen WO sich das Notfallset befindet (z.B. im Handschuhfach)


 

 

                                                                                                                              


Aufkleber für die Hülle der Krankenversicherungskarte






SOS-Kapsel mit Notfallaufkleber

ca. 5cm groß und wasserdicht, passend für 2x HC-Tabletten oder 1xHC-Zäpfchen






Bezugsquellen

Notfallausweis und Hülle mit Aufkleber für die Krankenversicherungskarte sind über mich oder das Netzwerk für Hypophysen- und Nebennierenerkrankungen e.V. (www.glandula-online.de) zu beziehen.


Gurtpolster:  www.adrenals.eu


Notfallaufkleber und SOS-Kapseln habe ich für unsere Gruppe entworfen und können bei mir angefragt werden (Kontaktdaten siehe Termine + Kontakt).








Mittlerweile ist die Diagnose Morbus Addison auch bei den Rettungsdiensten bekannt. Daher wird im Notfall auch nach oben genannten Richtlinien gehandelt.


Wichtig zu wissen:                                                                                                                 Die Notärzte spritzen entweder Prednisolon oder Dexamethason.                            Beide Medikamente sind gebrauchsfertig!


Da unsere Hydrocortison-Ampulle NICHT gebrauchsfertig ist, wird diese vom Notarzt auch nicht angewendet.


In (Notdienst)-Praxen, welche auch am Wochenende Dienst haben, dürfen Sie Ihre HC-Notfallampulle mitbringen. Die Ärzte vor Ort dürfen Ihnen diese Spritze verabreichen.